Akustikdecken

Große Räume benötigen Akustikdecken,um für die jeweilige Nutzung die optimalen Bedingungen zu schaffen.
Durch Regulierung der Nachhallzeit und Dämpfung des Geräuschpegels entstehen Räume zum konzentrierten Arbeiten und zum Wohlfühlen.
Zusammen mit einer auf die Bedürfnisse abgestimmten Beleuchtung entstehen perfekte Räumlichkeiten.

Akustikdecken gestalten die Atmosphäre im Raum. Sie verhelfen zur optimalen Sprachverständlichkeit oder zum perfekten Musikgenuss.
Zur Auswahl stehen Materialien wie Holz, Gips, Mineral oder Metall, strukturiert oder fugenlos.
Beleuchtung, Lüftung und Medientechnik lassen sich integrieren.

Referenzen

Weitere Referenzen

- Bürogebäude ads-tec, Nürtingen
- Haus der Bildung, Rutesheim
Messe, Friedrichshafen
Hallenbad, Rommelshausen
Georg-Friedrich-Händel-Halle, Halle an der Saale

Lichtdecken

Lichtdecken holen den Himmel ins Haus.

Mit tragender Konstruktion oder frei gespannt, aus Glas, Polycarbonat, Folie oder Gewebe gibt es Lichtdecken in Standardformaten oder in freien Formen und individueller Farbgestaltung.
Es gibt die Möglichkeit einer elektronisch gesteuerten Hinterleuchtung mit Lichtleisten oder LED-Technik.

Referenzen

Weitere Referenzen

- Hallenbad, Kernen-Rommelshausen
- Spielcasino, Stuttgart

Kühldecken

Optimales Kühlen und Heizen von oben.

Optimales Klima ist nach heutigen Kenntnissen dann erreicht, wenn Wärmelasten durch gekühlte Bauteile, also überwiegend durch Strahlungswärmeübertragung, aus dem Raum abgeführt werden. Der Luftaustausch im Raum sollte auf das nötige Minimum beschränkt werden, da bewegte Luft oft zu Zugerscheinungen sowie zu zusätzlicher Geräuschentwicklung führt. Beide Faktoren wirken sich negativ auf die Behaglichkeit des Menschen aus. Trotz der technischen Einbauten bieten Kühldecken neben den Vorteilen der „stillen Raumkühlung“ durch ihre variable Oberflächen auch einen großen gestalterischen Freiraum für Planer und Architekten.

Die Kühldecken können auch als kombinierte Kühl- und Heizdecken gebaut werden. Neben flächig ausgeführten Decken sind auch einzelne Kühlsegel möglich.

Als Materialien kommen neben Metallkassetten auch Gipskartonplatten, Recyclingplatten und Mineralplatten zum Einsatz.

Referenzen

Weitere Referenzen

- ADAC Bürogebäude, Bruchsal
- Trumpf, Ditzingen
- Mercedes Bank, Stuttgart