RIWA 100

Ganzglaswand

Die RIWA 100 ist ein Ganzglaswandsystem ohne sichtbare Konstruktionselemente. Sie bietet eine höchstmögliche transparente Raumaufteilung. Ermöglicht wird dies durch eine geringe Glasstärke von max. 10-24 mm. Filigrane U-Profile im Boden und an der Decke sind verdeckt montiert und optimieren die Wand auf ein konstruktives Minimum. Dies ist von großem Vorteil, vor allem bei geringem Platzbedarf.

Durch unterschiedliche Verglasungen, je nach Anforderung, wird ein sehr guter Schallschutz erreicht.

Die vielen Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich Glasbedruckungen, mit und ohne Folie, machen die RIWA 100 für den modernen Innenausbau so interessant.

Technische Angaben

AbmessungenGlasstärke 10-24 mm
Breite 300 -1800 mm, abhängig vom Ausbauraster und den Transportmöglichkeiten
Höhe bis 3.500 mm reine Glasfläche
bis 4.500 mm Höhe inkl. Deckenschott
KonstruktionAlu-U-Profile an Boden und Decke, Oberfläche pulverbeschichtet in allen RAL-Farben.
Farben nach DB-Farbtonkarte auf Anfrage ausführbar.
VerglasungEinscheibensicherheitsgläser ESG 10-12 mm, Schallschutz bis RwP 34 dB
Verbundsicherheitsgläser VSG 10-24 mm, Schallschutz bis RwP 43 dB
Isoliergläser 24-36 mm, Schallschutz bis RwP 45 dB, mit Fugenabdeckung durch Edelstahlleiste
Glasbedruckungen und satinierte Glasscheiben sind möglich.
Anschlüsse, Glas-Profile und Glas-Glas werden mit hochelastischem Glassilikon verfugt.
TürelementIn der Höhe variabel ausführbar, mit Seitenteil und / oder Oberlicht
Glas- und Holztüren in verschiedenen Zargenvarianten mit 3D-Bändern
bis Schallschutzklasse 3 (RwP 42 dB)
Glaspendeltüren und Glasschiebetüren (schienen- und punktgehaltene Lösungen)
InstallationenElektroschalterpaneele senkrecht oder waagrecht, je nach Anforderung
StatikAbsturzsicherheit gem. TRAV nachgewiesen (Sonderlösung)
SchallschutzBei Einbau von Einfachgläsern (ESG/VSG) ist ein resultierender Schallschutz der Gesamtkonstruktion Rw bis ca. 41 dB möglich.
Bei Einbau von Isoliergläsern ist ein resultierender Schallschutz der Gesamtkonstruktion Rw bis ca. 43 dB möglich.
Hinweis: Grundsätzlich müssen für das Erreichen des Schallwertes im eingebauten Zustand (Rw) bei Glaswänden mindestens 2 dB vom RwP Wert abgezogen werden.
Die Schall-Längsdämmwerte der flankierenden Bauteile können unter Umständen zu weiteren erheblichen Verminderungen führen.
BrandschutzErfüllt keine Brandschutzanforderungen
AnschlüsseWand-, Decken- und Bodenanschlüsse mit feinem U-Profil (auch versenkt)

Referenzen

RIWA 90

Ganzglaselement mit Konstruktionsanteil

Die RIWA 90 ist eine klassische Ganzglaswand mit einer schlanken Pfosten-Riegel-Konstruktion.
Das Hohlkammerstahlprofil ist der Kern des Wandsystems. Stahlprofile von nur 15 mm Ansichtsbreite schaffen die Voraussetzung für feingliedrige Wandelemente. Eine extreme Steifigkeit ermöglicht große Abmessungen mit einer sehr hohen Stabilität. Das Wandsystem bietet funktional und technisch ausgereifte Lösungen für einen hohen ästhetischen Anspruch im Innenausbau. Die Profile können in allen gewünschten Farbtönen pulverbeschichtet werden.
Die RIWA 90 ist mit allen bekannten Trockenbau- sowie allen weiteren RIWA Wandsystemen zu 100 % kompatibel.

Technische Angaben

AbmessungenDicke 75 mm
Breite Standardsprungmasse 1.000 - 2.000 mm (Sonderausführung möglich)
Höhe bis 4.000 mm reine Glasfläche
bis 5.500 mm Höhe inkl. Deckenschott
KonstruktionMehrkammerstahlprofile, Oberfläche pulverbeschichtet in allen RAL-Farben.
Farben nach DB-Farbtonkarte auf Anfrage ausführbar
VerglasungEinscheibensicherheitsgläser ESG d-8-12 mm (Schallschutz bis RwP 34 dB)
Verbundsicherheitsgläser VSG d-8-16 mm (auch absturzsichernd), Schallschutz bis RwP 41 dB
Isoliergläser d-24-36 mm (Schallschutz bis RwP 48 dB)
Glasbedruckungen und satinierte Glasscheiben sind möglich.
TürelementSystemobjektzarge der GT und HT Serie mit 3d-Bandaufnahmen
Einbau der Glastüren oder Holztüren bis Schallschutzklasse 3 (RwP 42 dB) möglich
Türelemente mit Seitenteil und/oder Oberlicht auch raumhoch
Ausführung auch mit Schiebetüren realisierbar
InstallationenElektroschalterpaneele senkrecht oder waagrecht je nach Anforderung
StatikAbsturzsicherheit gem. TRAV nachgewiesen (Sonderlösung)
SchallschutzBei Einbau von MONO Gläsern (ESG/VSG) ist ein resultierender Schallschutz der Gesamtkonstruktion Rw bis ca. 39 dB möglich.
Bei Einbau von Isoliergläsern ist ein resultierender Schallschutz der Gesamtkonstruktion Rw von 45 dB möglich.
Hinweis: Der Schallschutz im eingebauten Zustand ist abhängig von den flankierenden Bauteilen.
Grundsätzlich müssen für das Erreichen des Schallwertes im eingebauten Zustand (Rw) bei Glaswänden mindestens 2 dB vom RwP-Wert abgezogen werden.
BrandschutzErfüllt keine Brandschutzanforderungen; unter bestimmten Voraussetzungen in Verbindung mit Gipskarton und G30 Verglasung mit Zustimmung im Einzelfall möglich.
AnschlüsseWand-, Decken- und Bodenanschlüsse können wahlweise ausgeführt werden:
stumpf, mit Schattenfuge oder mit gleitendem Anschluss.
PatentschutzZertifiziert nach DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt)
Patentnummer: 10 2004 034 131.1-25

Referenzen

RIWA 50-70 Glaswand

Oberlicht- und Brüstungsverglasung

Die RIWA 50-70 ist eine Oberlichtwand oder Brüstungsverglasung mit Vollwandanteil. Das Wandsystem ist zu 100 % mit allen bekannten Trockenbau- sowie allen anderen RIWA Wandsystemen kombinierbar. Die Beplankung mit Gipskartonplatten bietet Gestaltungsfreiräume für alle Oberflächen. Ebenfalls tragen Gipskartontrennwände durch ihre bauphysikalische Eigenschaft zur Verbesserung des Raumklimas bei. Mit verschiedenen Materialkomponenten wird ein erhöhter Schall- und Brandschutz der Wand erreicht.

Technische Angaben

AbmessungenDicke Glasanteil 75 mm, Vollwandanteil 125 mm (Standardausführung)
Breite Standardsprungmasse 1.000 - 2.000 mm (Sonderausführung möglich)
Höhe bis 5.000 mm reine Glasfläche
KonstruktionMehrkammerstahlprofile, Oberfläche pulverbeschichtet in allen RAL-Farben
Farben nach DB-Farbtonkarte auf Anfrage ausführbar
VerglasungEinscheibensicherheitsgläser ESG d-8-12 mm (Schallschutz bis RwP 34 dB)
Verbundsicherheitsgläser VSG d-8-16 mm (auch absturzsichernd), Schallschutz bis RwP 41 dB
Isoliergläser d-24-36 mm (Schallschutz bis RwP 48 dB)
Glasbedruckungen und satinierte Glasscheiben sind möglich.
VollwandanteilGipskarton gespachtelt (Q2, Q3, Q4); Behandlung der Oberflächen mit allen gängigen Verfahren (gestrichen, Malervlies, Strukturputz etc.) 
WandpaneeleHolzwerkstoffplatten, Akustikoberflächen, Stoffbespannungen etc. sind möglich.
TürelementSystemobjektzarge der GT und HT Serie mit 3d-Bandaufnahmen
Einbau der Glastüren oder Holztüren bis Schallschutzklasse 3 (RwP 42 dB) möglich
Türelemente mit Seitenteil und/oder Oberlicht auch raumhoch
Ausführung auch mit Schiebetüren realisierbar
InstallationenElektroschalterpaneele für Installationen im Vollwandanteil
StatikAbsturzsicherheit gem. TRAV nachgewiesen (Sonderlösung)
SchallschutzBei Einbau von Isoliergläsern (ESG/VSG) ist ein resultierender Schallschutz der Gesamtkonstruktion Rw bis ca. 47 dB möglich.
Bei Einbau von Isoliergläsern ist ein resultierender Schallschutz der Gesamtkonstruktion Rw von 46 dB möglich.
Hinweis: Der Schallschutz im eingebauten Zustand ist abhängig von den flankierenden Bauteilen.
Grundsätzlich müssen für das Erreichen des Schallwertes im eingebauten Zustand (Rw ) bei Glaswänden mindestens 5 dB vom RwP-Wert abgezogen werden.
BrandschutzErfüllt keine Brandschutzanforderungen;
Bitte beachten Sie separates Beiblatt für G30 Verglasungen!
AnschlüsseWand-, Decken- und Bodenanschlüsse können wahlweise ausgeführt werden:
stumpf, mit Schattenfuge oder mit gleitendem Anschluss.
PatentschutzZertifiziert nach DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt)
Patentnummer: 10 2004 034 131.1-25

Referenzen

Holz/Glaselemente

F30/F90

Zusammen mit Partnern realisieren wir transparente Glaswandkonstruktionen im Brandschutz. Diese sind kompatibel mit dem RIWA Trennwandsystem. So lässt sich eine optimale Durchgängigkeit erreichen.

Referenzen